Mit dem Minibike auf großer Strecke

Saisonvorbereitung in Calafat

Um im Winter nicht zu sehr einzurosten, schnappten wir unseren Wohnwagen und fuhren mit dem Minibike nach Calafat (26.-31.12.14).

Hier im schönen Spanien trainierten wir bei tollstem Sonnenschein sogar auf der großen Strecke. Obwohl diese doch sehr lang für die Minibikes war, fand ich recht schnell eine gute Linie und verbesserte mich kontinuierlich. Bis ich am fünften Trainingstag bei schnellen Zeiten mein Motorrad im Kiesbett versenkte. Ich blieb hier unverletzt und wartete eigentlich nur darauf, dass die Honda fertig repariert wieder zum Fahren bereit stand. 

Doch leider passierte in dieser Zeit ein Unfall im Fahrerlager. Ich wurde von jemandem mit einem Pocketbike gerammt, während ich vor unserer Box auf meinem Cross-Motorrad sitzend wartete. Dabei wurde mein Bein eingequetscht, sodass es nicht möglich war, wieder in die Lederkombi zu kommen. 


Abschlussveranstaltung auf dem Sachsenring

ADAC Minibike Cup Veranstaltung 10

Den Sachsenring kennt jeder Motorsportfan als die Strecke, auf der die „ganz Großen“ unterwegs sind. 

Um den Minibikern (27.09.14) schon mal das Gefühl, auf einer solchen Strecke zu fahren, zu übermitteln, wird für die Minibiker eine spezielle Strecke abgegrenzt. 

Es gab keine Freien Trainings. Wir mussten uns also schnell auf die Strecke einstellen. Ich schaffte das A-Finale mit Startplatz 19.

Das erste Rennen wurde in der zweiten Runde abgebrochen und nach einer kurzen Aufräumphase erneut gestartet. Nach dem Neustart kam ich als 15. ins Ziel. Im zweiten Rennen erreichte ich Platz 17.


Zurück in Schlüßelfeld

ADAC Minibike Cup Veranstaltung 9

In der Saison 2014 fanden zwei Veranstaltungen des ADAC Minibike Cups im Fahrsicherheitszentrum Schlüßelfeld (13.09.14) statt. Nachdem die Rennen im Juli bei gutem Wetter ausgetragen wurden, war am 13. September Regenwetter angesagt.

Das bekam ich schon im freien Training zu spüren. Ich stürzte auf nasser Strecke, blieb aber glücklicherweise unverletzt. Allerdings fand ich im Verlauf des Renntages das Vertrauen zu mir und meiner Maschine nicht wieder.

So war es nicht weiter verwunderlich, dass ich das A-Finale nur knapp erreichte und von Platz 21 startete.

Auch in den Rennen blieb der Samstag ein schwarzer Tag für mich. Nachdem ich mich am Start etwas nach vorn kämpfen konnte, stürzte ich unverschuldet wenige Runden vor Schluss nach einer Kollision. Trotzdem konnte ich das Rennen beenden und wurde 22. 

Das zweite Rennen lief zwar etwas besser, Punkte erreichte ich allerdings trotzdem nicht, da ich 18. wurde.


Regen in Wittgenborn

ADAC Minibike Cup Veranstaltung 8

Der Vogelsbergring in Wittgenborn (06.09.14) hing an diesem Renntag unter dichten Wolken.

Die Trainings und Qualifyings fanden aber noch auf trockener Strecke statt. Mit der 13. Position erreichte ich den bisher besten Startplatz in dieser Saison. 

Vor dem ersten Rennen ging ein heftiger Regenschauer nieder. Die Strecke war nass und rutschig. Trotzdem wurde unser Rennen gestartet. Ich hatte einen wahnsinnig guten Start und lag nach der ersten Kurve auf Platz sieben. Im Kampf um Platz sechs rutschte ich auf der nassen Strecke weg. Doch ich schaffte es, schnell mein Motorrad aufzuheben und weiterzufahren. So wurde ich am Ende sogar noch Zehnter!

Der zweite Lauf fand wieder auf trockener Strecke statt. Am Start fiel ich zurück und musste mir über das ganze Rennen erst Platz 13 zurückerobern.


Packendes Rennen in Bopfingen

ADAC Minibike Cup Veranstaltung 7

Nachdem das Rennen in Harsewinkel ausgefallen war, war unser nächstes Ziel jetzt Bopfingen (23.08.14).

Nach den Trainingsturns am Morgen ging es in die Zeittrainingsläufe. Ich blieb unter meinen Möglichkeiten und erreichte nur Platz 16. Im zweiten Qualifying konnte ich mich nicht verbessern, da es regnete und so keine schnelleren Zeiten mehr möglich waren.

Auch im ersten Rennen war die Strecke noch nass. Ich startete gut, doch das Rennen wurde wegen einem Sturz nach nur einer Runde abgebrochen. Beim Neustart konnte ich wieder so gut starten, doch diesmal verlor ich in der ersten Kurve alle erkämpften Plätze wieder und kam nur als 17. ins Ziel.

Auch im zweiten Rennen gelang mir erneut ein guter Start. Nach einer gelungenen Aufholjagd konnte ich mir in der letzten Runde Platz 15 sichern. 


Sommerliche Temperaturen in Templin

ADAC Minibike Cup Veranstaltung 5

Der Sommer zeigte sich von seiner besten Seite, als wir uns auf unsere Minibikes schwangen und uns auf den "Templiner Ring" (02.08.14) begaben.

Nach zwei Freien Trainings und zwei Qualifikationsläufen lag ich auf Platz 18. Das war dann also meine Startposition.

Am Ende nahm ich einen Punkt aus den beiden Rennen mit. Im ersten Rennen verpasste ich Platz 15 knapp, da ich in der ersten Kurve zu viele Plätze verloren hatte. Im zweiten Rennen machte ich das etwas besser und kam deshalb auf dem 15. Platz ins Ziel. 


Im Fahrsicherheitszentrum Schlüßelfeld

ADAC Minibike Cup Veranstaltung 4

Die vierte Veranstaltung des ADAC Minibike Cups führte uns nach Schlüßelfeld (05.07.14).

Im Qualifying erreichte ich zwar das A-Finale, startete aber nur von Platz 18.

Mit den festgelegten Startplätzen ging es an den Start. Im ersten Rennen behielt ich meinen 18. Platz. In Rennen zwei verpasste ich mit Position 16 nur knapp die Punkteränge.


Kartbahn in Oschersleben

ADAC Minibike Cup Veranstaltung 3

Am Wochenende wurde die Kartbahn in Oschersleben (21.06.14) von Minibikes in Beschlag genommen.

Nach den Freien Trainings konnte ich mir in den Qualifyings den 14. Startplatz erkämpfen.

Im ersten Renen habe ich leider den Start ein wenig versemmelt und konnte deshalb meine Platzierung nicht halten. Platz 16 war das Ergebnis. Im zweiten Lauf sah der Start ähnlich aus, aber in der ersten Kurve konnte ich zwei Konkurrenten außen überholen. Nach einigen Zweikämpfen holte ich mir in der letzten Runde meinen 14. Platz zurück und konnte so zwei Punkte mitnehmen.


Station zwei in Faßberg

ADAC Minibike Cup Veranstaltung 2

Die Kartbahn im Fliegerhorst Faßberg (30.05.-01.06.14) bietet eine anspruchsvolle Strecke mit vielen engen Kurven.

Nachdem ich in den Freien Trainings gut mit der Strecke zurecht gekommen war, wollte ich Punkte mitnehmen.

In den Zeittrainings konnte ich meinem Ziel näher kommen. Ich schaffte es zum ersten Mal ins A-Finale und startete von Platz 15.

In beiden Rennen konnte ich meinen 15. Platz halten und erreichte damit mein Ziel. Somit nahm ich zwei Punkte mit nach Hause.


Erstes Saisonrennen in Cheb

ADAC Minibike Cup Veranstaltung 1

Die diesjährige Saison im ADAC Minibike Cup startete in Cheb (24.05.14) auf der Outdoor-Kartbahn. 

Nach der verpflichtenden Fahrerbesprechung müssen sich die Fahrer ihre Startplätze in zwei Zeittrainings pro Klasse erkämpfen. Ich startete im B-Finale von Platz zwei.

Im ersten Rennen machte das Wetter vielen Fahrern einen Strich durch die Rechnung. Obwohl es wieder stark regnete, wurde das Rennen gestartet. Ich stürzte glücklicherweise nicht, ließ aber Vorsicht walten und belegte Platz vier.

Auch das zweite Rennen beendete ich auf der vierten Position.


Einführungslehrgang Schlüßelfeld

ADAC Minibike Cup Veranstaltung 0

Der Startschuss für die Saison 2014 fiel im Fahrsicherheitszentrum Schlüßelfeld (25.-27.04.14). Glücklicherweise wurde ich gerade so fit, nachdem ich mich im Wintertraining verletzt hatte.

Der Einführungslehrgang begann, wie jedes Jahr, zunächst mit einer Besprechung für Fahrer, Eltern, Helfer und Mechaniker. Hier wurde das diesjährige Reglement erklärt. Unter den jungen Rennfahrern steigerte dies die Aufregung noch mehr, sodass wir den Trainings am folgenden Tag schon entgegen fieberten.

Die Fahrer starteten am Samstagmorgen schon früh in den Tag, um 7.00 Uhr war Frühsport angesetzt.

Danach durften wir auf ihre Motorräder und damit auf die Strecke. Eingeteilt in die Klassen Einsteiger und Nachwuchs wurden die Turns gefahren und die Startübungen absolviert. Diese sollen Fehlstarts in den Rennen vermeiden und den Fahrern Sicherheit im unübersichtlichen Getümmel des Starts geben.